Bei Fähigkeitsstörungen in Bezug auf die Sebstversorgung und Alltagsbewältigung besteht die Möglichkeit für eine Beratung zur Integration ins häusliche Umfeld. Hierbei kann eine Anpassung des häuslichen sowie sozialen Umfeldes zu einer selbstständigeren Lebensführung beitragen. Außerdem kann das ADL (Activities of daily Life) eingesetzt werden

Indikationen:

  • Polytraumen ( Unfälle mit mehrere Gewebeverletzungen)
  • Rheumatische Krankheiten
  • Neurologische Krankheiten
  • Krankheiten mit vorwiegend psychogene Hintergrund

Es wird nach eingehenden Befunden und multidiziplinären ( Ärzte , Arbeitgeber , Physiotherapeuten usw.) Besprechung, eine Ergotherapeutische Prioritätenliste angefertigt.

 

  • Besichtigung des häuslichen Umfelds mit eventuelle Anpassungsempfehlungen.
  • Trainieren der eventuellen Anpassungen in der Praxis / im häuslichen Umfeld